Früh übt sich ... – das Konzept der interdis- ziplinären Frühberatung und Frühförderung

Häufig fällt Eltern das Akzeptieren schwer, wenn ihr Kind mit einer Auffälligkeit zur Welt kommt oder im Kleinkindalter Entwicklungsverzögerungen zeigt. Diese Reaktion ist nur allzu verständlich. Doch gerade dann sollte so früh wie möglich mit einer entsprechenden Förderung begonnen werden. Wir helfen Eltern bei diesem wichtigen ersten Schritt und zeigen die Möglichkeiten einer professionellen Unterstützung durch unsere qualifizierten Mitarbeiter auf.

Am sinnvollsten ist die Förderung in häuslicher Umgebung. Wir sind mobil und kommen gerne ins Haus. Pädagoginnen und eine Psychologin fördern das Kind und leiten gleichzeitig die Eltern zur ganzheitlichen Förderung an. Dabei werden die kognitiven, sensorischen und motorischen Fähigkeiten des Kleinkindes ebenso gefördert wie die emotionalen, sprachlichen und sozialen.

Neben der Einzelförderung im Elternhaus oder in den Räumen der Frühförderung bieten wir einmal wöchentlich einen Spielkreis und eine Psychomotorik-Gruppe an. Durch die Teilnahme an unseren Gesprächskreisen, Elternabenden, Festen oder Väterkursen lernen sich Eltern kennen, können Erfahrungen austauschen und sich gegenseitig in der Verantwortung für ihre Kinder stärken.

Fachberatung für integrative Kindergartengruppen, für Regelgruppen und für Krippen im Landkreis Peine

Erzieher in integrativen Kindergartengruppen stehen vor besonderen heilpädagogischen Herausforderungen. Unsere Fachberatung bietet Kindertagesstätten Hilfe und Unterstützung bei der Integration von Kindern mit erhöhtem Förderbedarf. In erster Linie stehen wir dabei den Mitarbeitern der Integrationsgruppen beratend zur Seite. Bei Bedarf kann jedoch das gesamte Team einbezogen werden. Unsere Fachberater verfügen über fundiertes Wissen und umfangreiche praktische Erfahrungen in den Bereichen Sonderpädagogik, Psychologie und Jugendhilfe.

Mit unseren Beratungsleistungen möchten wir in enger Zusammenarbeit mit den Kollegen in den integrativen Kindertagesstätten, Regelgruppen und Krippen die pädagogische Arbeit weiterentwickeln und an die Entwicklungsfortschritte der Kinder anpassen.

"Unser Ziel: Bestmögliche Förderung für jedes Kind als Grundlage für eine hoffnungsvolle Zukunft."

Die Begleitung und Förderung von Kindern mit und ohne Behinderung im Bereich der Vorschulischen Förderung wurde, wie auch das gesamte Unternehmen, 2017 erfolgreich nach DIN EN ISO 9001:2015 rezertifiziert.

Mit einem Klick auf die Grafik gelangen Sie zum Zertifikat.