Mobile Teams impfen gegen Corona in Lebenshilfe-Einrichtungen

In dieser Woche haben die Bewohner:innen der Wohneinrichtungen und die Besucher:innen der Tagesstätten der Lebenshilfe in Peine und Edemissen, sowie die dort tätigen Mitarbeiter:innen ihre erste Corona-Impfung bekommen.

Annemarie Flegel beim Impfen
Regina Laukamp beim Impfen
Olaf Boin beim Impfen
Sophie Scharbatke beim Impfen

Nur ein kurzer Piks: Tapfer wird der Arm hingehalten, kurze Zeit später ist alles vorüber.

Die Impfaktion erforderte eine gute Vorbereitung: „Alle Bewohner:innen, Besucher:innen, die gesetzlichen Betreuer:innen sowie die Mitarbeiter:innen wurden umfassend informiert. Eine Liste mit den persönlichen Daten wurde an das Impfzentrum in Peine weitergeleitet. Gemeinsam mit dem Landkreis Peine wurden geeignete Impf-Räume in den Einrichtungen gefunden und ein strukturierter Ablauf festgelegt. Aber dann ging es ganz schnell und alle hatten innerhalb weniger Stunden ihre erste Impfdosis“, berichtet Susanne Speidel, Leiterin des Bereiches Wohn- und Tagestätten bei der Lebenshilfe Peine-Burgdorf. Insgesamt sei die Bereitschaft, sich impfen zu lassen, sehr hoch gewesen. In einigen Wochen kommen die Impfteams erneut in die Einrichtungen, um mit der zweiten Dosis die Impfung abzuschließen.

Einige Stimmen von Bewohner:innen zur Impfung:

"Die Impfung war nicht schlimm. Ich finde es gut, dass wir jetzt alle geimpft wurden. Das ist ein gutes Zeichen, wir sind ein Vorbild." – Iris Reese

"Ich bin stolz darauf, dass ich geimpft wurde, und dass sich auch alle Bewohner aus der Wohnstätte haben impfen lassen. Ich freue mich darüber, dass die Lebenshilfe Peine-Burgdorf mich unterstützt hat und alles geregelt hat. Alleine hätte ich das nicht geschafft. Der Termin war gut organisiert." – Kay Göbel

"Ich war sehr aufgeregt und hatte Angst davor, was passiert. Aber es war alles gar nicht schlimm. Alle waren sehr nett und die Mitarbeiter:innen aus der Wohnstätte haben mich begleitet. Ich bin froh das ich jetzt geimpft bin." – Jessica Armutat

"Mir geht es nach dem Impfen gut, es hat alles gut geklappt. Nach dem Impfen habe ich mich erstmal ausgeruht. Ich finde es richtig und ganz wichtig, dass wir uns alle impfen lassen. Das Impfteam war sehr nett und hat mir alles gut erklärt. Alles ging ganz schnell, es war gut organisiert." – Christian Tietze

"Es ist alles gut verlaufen. Die Impfung muss sich jetzt im Körper verteilen und wirken. Ich hoffe, dass ich kein Fieber bekomme." – Heidi Kruse

"Ich fand es sehr gut und ich bin froh, dass wir endlich geimpft wurden und hoffe, dass das alles so schneller vorbei ist." – Klaus Meyer

Regina Laukamp, Leiterin der Tagesstätten, wurde ebenfalls geimpft und zieht insgesamt ein positives Resümee zur der Impfaktion: „Die Impfteams kamen mit hervorragender Laune zu uns und haben sofort gute Stimmung verbreitet. Sie waren emphatisch und konnten sehr gut auf die unterschiedlichsten Charaktere und Bedürfnisse der ‚Impflinge‘ eingehen. Gemeinsam haben wir für jeden eine gute Impfsituation finden können, auch wenn jemand noch etwas ängstlich war. Ganz großartig. Ich bin sehr dankbar!“